CYPERUS SCULENTUS LATIVUM

Chufa, Tigernut, Ermandeln, Tigernuss, Noix Tigrée, Souchet

Die Erdmandel, Cyperus esculentus L., ist eine Kulturpflanze, kommt allerdings auch natürlich und sogar als Unkraut vor. Normalerweise ist sie an warmen Standorten beheimatet und am häufigsten tritt sie in tropischen oder gemäßigten Zonen der ganzen Welt auf, obwohl sie gelegentlich auch in kalten Regionen wie Alaska gefunden wurde (Holm et Al, 1977).

Cyperus Sculentus Lativum

Georg Kükenthal, ein deutscher Botaniker, der sein Leben dem Studium der Pflanzen der Gattung Carex widmete, unterschied acht Varietäten von Cyperus esculentus L., obwohl derzeit nur vier wilde Varietäten (esculentus, leptostachyus, macrostachyus und hermanii) sowie die gezüchtete Varietät sativus anerkannt werden.  Es gibt somit zwei Pflanzengruppen, die eine ähnliche Morphologie aufweisen und unter dem gleichen Namen bekannt sind, aber sich unterschiedlich verhalten, die eine ist gezüchtet und angebaut, die andere wild wachsend.

Geschichte der Tigernuss oder Erdmandel

CYPERUS SCULENTUS LATIVUM

Der Anbau der Erdmandel reicht bis in sehr frühe Epochen der Menschheitsgeschichte zurück, was Funde von Pflanzenresten in Sarkophagen und Grabstätten aus den frühesten Dynastien Ägyptens beweisen. Es lässt sich daraus schließen, dass angesichts der Tatsache, dass die Menschen mit den wertvollsten Dingen, die man besitzen konnte, begraben wurden, um sich in einem anderen Leben daran erfreuen zu können, die Erdmandel in dieser Epoche ein geschätztes Erzeugnis war.

Der Anbau der Erdmandel dehnte sich mit den islamischen Wanderwellen des Mittelalters (13. Jh.) von Ägypten über Nordafrika bis zur iberischen Halbinsel und Sizilien aus. Durch die islamische Kultur verbreitete sich der Anbau der Erdmandel in mediterranen Gegenden der heutigen autonomen Region Valencia und zur gleichen Zeit wurden dabei revolutionäre Techniken in Ländern eingeführt, die im Bereich der Landwirtschaft Lichtjahre von deren Fortschritt entfernt waren.

Botanische Beschreibung der Tigernüsse oder Erdmandeln

CYPERUS SCULENTUS LATIVUM

Es handelt sich um ein mehrjähriges Kraut mit, in der Regel zwischen 35 und 60 cm langen Blättern, obwohl sie gelegentlich auch eine Länge von 90 cm erreichen können. Sie sind von rauer Oberfläche, parallelnervig, scheidig verwachsen und längs gefaltet. Die Blätter sind glatt- und ganzrandig, dunkelgrün auf der Oberseite und mattgrün auf der Unterseite.

Flor de la planta de la chufa

Die Erdmandel gehört zur Ordnung der Cyperaceae, Unterfamilie Escripoidea, Gattung Cyperus, Spezies esculentus, botanische Varietät sativus.

Es handelt sich um ein mehrjähriges Kraut mit, in der Regel zwischen 35 und 60 cm langen Blättern, obwohl sie gelegentlich auch eine Länge von 90 cm erreichen können. Sie sind von rauer Oberfläche, parallelnervig, scheidig verwachsen und längs gefaltet. Die Blätter sind glatt- und ganzrandig, dunkelgrün auf der Oberseite und mattgrün auf der Unterseite.

Die Blütenschäfte besitzen einen dreieckigen Querschnitt und eine Länge von 60-80 cm, enden mit einem Blütenstand, der als doldenähnliche Ährenrispe bezeichnet werden kann, die insgesamt 15-25 cm lang ist und von deren Basis 7 Äste ausgehen. Die Ähren sind 1,5 bis 3 mm lang, von länglicher Form und scharf zugespitzt, strohgelb und besitzen mehrere Blüten in zwei Reihen. Die Blüten sind klein und nacktblütig. Die Bestäubung erfolgt durch den Wind.

Die fädigen Wurzeln sind nicht allzu lang und haben einen Durchmesser von ca. 1 mm. Die Pflanze besitzt Rhizome, an deren Enden sich knollige Verdickungen (die Erdmandeln) bilden. Die Form der Erdmandeln kann kugelförmig, oval oder länglich sein. Ihre Farbe ist mehr oder weniger dunkel und sie sind in 4-6 Querlinien angeordnet.

Valencia, Spain

Direkt vom Erzeuger

Kaufen Sie Erdmandeln aus Valencia, España.

Wenn Sie Cyperus Sculentus Lativum kaufen wollen besuchen Sie bitte unsere Haupt-Webpage (www.erdmandeln.com) um alle unsere Firma und Produkte kennenzulernen.

Einige Produkte von Tigernuts Traders

Chufas
Chufas peladas
Harina de chufas
Horchata de chufas
Aceite de Chufas
Carpas y Chufas